25. Dezember 2016

Die Zeit war knapp …

… mal wieder.
Wie schon die letzten Jahre hat die Zeit auch in diesem Jahr zu nur zwei selbst gemachten Weihnachtsgeschenken gereicht.
Dennoch wurden sie mit Freude und Liebe gestrickt.
Das eine ist ein Lace-Schal aus 3 Knäuel Mohair-Kid mit Seide. Er ist kuschelig weich und wiegt nur 75g.
Das andere sind ein Paar Socken. Die Farbe blau wurde gewünscht.
Und damit wünsche ich Euch ein schönes Weihnachtsfest!
Verlinkt mit:

13. Dezember 2016

Und noch ein Pullover …

Nachdem der blaue vom letzten Post nun fertig und ausgeliefert ist, bin ich bereits am nächsten.
Dieser hat ein Muster aus gekreuzten Fallmaschen und bekommt eine Raglanausführung.
Es bleibt also erst einmal noch ruhig hier auf dem Blog.
Habt noch eine schöne Adventszeit!

3. Dezember 2016

Ich bin noch da …!

Ihr fragt Euch mal wieder, warum hier nichts Neues kommt?
Es ist bekannt, das Auftragsarbeiten bei mir immer Vorrang haben.
Deshalb ist es gerade mal wieder ein bisserl ruhig hier.
Damit Ihr seht, dass ich trotzdem fleißig bin, hier ein Bild:
Schwer zu sehen?
Es wird ein dunkelblauer, kuschelweicher Pullover!
So und nun zurück an die Nadeln.
Habt eine schöne Adventszeit!

17. November 2016

Hurra, ich habe gewonnen!

Vor kurzem hat burda.style auf facebook mitgeteilt, das es eine Verlosung von 4 Wollpaketen mit ca. 10 Kn. Wolle verschiedener Qualitäten gibt. Abgebildet waren 2 Pakete - einmal eines in Blautönen und eines in Rosatönen.
Als "Strickjule", wie das meine Tochter nennt, habe ich kurzentschlossen mal mitgemacht. Ohne auch nur im geringsten daran zu glauben, dass ich vielleicht Glück haben könnte. Denn bei so einer bekannten Firma wie burda, da beteiligen sich ja sicherlich nicht nur Hunderte, sondern eher Tausende von Gleichgesinnten.
Vielleicht sollte man dem Glück wirklich nicht entgegenfiebern, sondern es einfach machen lassen.
Jedenfalls ging auf einmal eine Glückwunsch-mail von burda.style bei mir ein und 2 Tage später ein Paket.
Ist das nicht toll? Es lag sogar die neue Zeitschrift burda stricken mit drin.
Und wie Ihr seht, habe ich auch schon was gestrickt. Denn die Handschuhe gab es nicht dazu. Die habe ich aus den beiden Knäuel links neben dem Heft gestrickt.
Das ist Baby Cotton, ein superweiches Bio-Baumwollgarn von Lang Yarn. Genau richtig als Geburtstagsgeschenk für meine liebe Schwägerin. Die ist nämlich sehr empfindlich und arbeitet in einer Kindergrippe. Da muss sie mit den kleinen Würmchen nämlich auch im Winter raus zum "frische Luft" tanken.
Hier seht Ihr die Handschuhe noch mal alleine. Ich hoffe, sie freut sich.

Übrigens, wer auch mal welche stricken möchte, in dem Heft wird auch erklärt, wie man Fäustlinge strickt. Es gibt da zwei Varianten, einmal mit und einmal ohne Daumenzwickel.
Ich persönlich bevorzuge seit vielen Jahren, egal ob bei Fäustlingen oder Fingerhandschuhen die Variante mit dem Daumenzwickel. Die sitzen einfach besser!
Und nun wünsche ich Euch viel Spaß bei Euren neuen Werken.


15. November 2016

Zeit für was ECKIGES!

Wer nun geglaubt hat, das ich Euch mal wieder eine Geldbörse präsentiere, den muss ich enttäuschen.
Es ist etwas ganz anderes geworden:
Was sagt Ihr nun?
Immerhin schwingen immer mehr Männer den Kochlöffel. Und wir wollen doch nicht, dass Sie sich die Hände verbrennen.
Verlinkt mir:

8. November 2016

Der Herbst wird braun …

… zumindest bei mir und auch bei der neuen Farbaktion auf DaWanda.
Da soll es etwas aus verschiedenen Brauntönen sein. Und wem das zu trist ist, der darf auch noch eine Farbe dazu wählen.
Ich bin bei hell- und dunkelbraun geblieben. Mir gefallen meine Herrensocken.

Ach so, Ihr seht sie nicht richtig?
So besser?
Und weil sie mir so gut gefallen, habe ich gleich noch ein Paar gestrickt. Diesesmal aber außerhalb der Farbaktion, denn ich habe für das Muster ein coloriertes Garn genommen. Damit wäre es zu bunt für die Aktion.
Das schmückt doch die ansonsten schlichten Socken wirklich gut. Oder was meint Ihr?
Die eignen sich gut als Weihnachtsgeschenke!
Ich gehe dann mal wieder an meine Stricknadeln.
Verlinkt mit:



25. Oktober 2016

Geschenk mit Schleife

Bald hat meine Mutter Geburtstag und was liegt da näher, als ihr etwas Hübsches zu nähen?
Ihr habt es sicherlich schon erraten.
Eine Geldbörse sollte es werden. Und wie sollte es auch anders sein, der Schnitt ist von Hansedelli.
Meine Mutter hat zwei Vorlieben: rot und Punkte. Darum war es mir nicht möglich eine aus meinem Bestand zu nehmen, sondern ich setzte mich an die Maschine und nähte extra eine für sie. Übrigens der Sternenstoff heißt Carrie und ist von Swafing.
Ihr vermisst die Punkte?
Die gibt's natürlich auch noch.
Und wie immer muss ein schmückender Anhänger an den Reißverschluss.
Aber ich finde der Schleifendruckknopf, auf dem ersten Bild, ist auch schmückend. Oder seht Ihr das anders?
Verlinkt mit:


15. Oktober 2016

Abgetaucht?

Nein, nicht wirklich - nur in meine Arbeit versunken.
Damit Ihr Euch nicht wundert, warum ich mich im Moment so rar mache, gibt es heute ein Bild.
Und da es ein Geschenk wird, bekommt Ihr auch nicht mehr zu sehen.
Ich gehe dann mal zurück an meine Nadeln.
Bis bald …

4. Oktober 2016

Oktoberwelle …

… so heißt die neue Farbaktion auf DaWanda.
Es soll etwas Blaues mit einer Zusatzfarbe sein.
Meine Zusatzfarbe ist rosa. Die meisten Mädels lieben rosa und Schminktäschchen werden in aller Regel von Ihnen benutzt.
Die Rückseite greift die Blume von der Vorderseite wieder auf.
Und damit ein Malheur kein großes Unglück ist, ist das Täschchen mit beschichtetem Jaquard ausgeschlagen.
In letzter Zeit gehört auch ein bischen Dusseligkeit mit dazu. Schaut mal, was ich ursprünglich gemacht habe:
Erkannt? Ich habe ganz gedankenverloren einen Anhänger an den Zipper gehangen. Ich liebe diese Teile am Reißverschluss.
Aber damit hätte ich gegen die Regeln der Farbaktion verstoßen, weil mit dem silbernen Element das Täschchen eine Farbe zu viel gehabt hätte. Also alles wieder ab.
Das wird doch wohl nicht am Alter liegen?
Wenn Ihr mal schaune wollt, was den Kollegen zu dieser Farbvorgabe eingefallen ist, dann schaut doch einfach mal hier. KLICK
Verlinkt mit:




24. September 2016

Ein bischen zu früh?

Jein, vielleicht …
Aber als Verkäuferin sollte ich meiner Zeit immer ein wenig voraus sein, was mir allerdings nur selten gelingt. Doch in diesem Jahr hat es geklappt.
Und deshalb habe ich für die nächste Saison, der Advents- und Weihnachtszeit, mir für meine beliebten Topflappen ein neues Motiv ausgedacht.
Ein Rentier schmückt nun Topflappen und Küche.
Schließlich ist ja bereits in der letzten Novemberwoche der 1. Advent.
Wenn es da also schon Plätzchen und Stollen geben soll, muss bald angefangen werden.
Mit den passenden Topflappen macht das garantiert gleich noch einmal so viel Spaß.
In diesem Sinne wende ich mich mal wieder meinen Stricknadeln zu und wünsche Euch ein schönes Wochenende.
Verlinkt mit:

12. September 2016

Herbstzeit

Ja, so langsam wird es Herbst.
Man kann es schon riechen und wenn sich Nebel frühmorgens langsam lichtet, der Tau auf dem Gras liegt und sich mühsam die Sonne durchkämpft, dann ist es soweit.
In diesem Jahr ist er sogar in mein Nähzimmer gekrochen und hat sich auf eine Geldbörse gelegt.
Und wie ich das gerade so fotografiere, fällt mir ein, ich habe doch auch eine Tasche aus dem gleichen groben Leinen/Baumwollstoff genäht und auch da ist auf der Klappe eine herblich anmutende Stickerei drauf.
Passen doch echt gut zusammen, die Zwei, was für eine Freude.
Verlinkt mit:

6. September 2016

SeptemberWein …

… so heißt die Farbaktion auf DaWanda in diesem Monat.
Es soll etwas in weinrot und einer zusätzlichen Farbe sein, wobei weinrot am meisten vertreten sein muss.
Mein Beitrag:
Die Aufnahme ist gestern Mittag entstanden. Da kommt das weinrot nicht so gut zur Geltung.
Deshalb schicke ich dieses Foto nochmal hinterher. Hier ist die Farbe real. Die Zusatzfarbe ist bei mir schwarz.
Übrigens die Socken sind für einen Mann gestrickt, der Gr. 44/45 braucht. Ich finde, Männer kommen bei handgefertigten Sachen oftmals zu kurz. Aber wenn die Männer so ticken, wie der Meinige, sind sie auch selber schuld. Ich habe das bis jetzt immer darauf zurückgeführt, dass er handarbeitsgeschädigt ist. Denn er wuchs in einem Handarbeitshaushalt auf - kannte das also von Kindesbeinen an. Und dann heiratet er eine Frau, die genauso weiter macht, wie seine Mutter und die Tochter führt das fort. Er ist sein ganzes Leben mit nähen, sticken, stricken, häkeln umgeben.
Naja, da muss er durch!
In diesem Sinne verabschiede ich mich für heute von Euch, nicht ohne vorher zu schauen, was den Kollegen zu dem Farbthema so eingefallen ist.
Wenn Ihr mir das nachmachen wollt, klickt Ihr einfach mal hier.
Verlinkt mit:

2. September 2016

Ihr werdet es nicht glauben …

… aber ich hatte das Bedürfnis mal wieder eine Geldbörse nach Hansedelli's Schnitt zu nähen.
Was, Ihr glaubt, das ist ein alter Beitrag? Nein, ich schwöre! Die, die Ihr kennt, war diese:
Außerdem war die vom letzten mal, innen u.a. mit einem gelben Stöffchen versehen.
Nun habe ich statt dessen grün genommen.
Sie fällt also hauptsächlich innen etwas anders aus. Aber das muss sie auch. Schließlich bin ich keine Fabrik, sondern stelle nur Einzelstücke her. Es wird auf keinen Fall etwas 100% Gleiches geben.
Zum einen ist halt alles echt Handarbeit und zum anderen habe ich meine Shöpchen nicht umsonst unicata genannt!
In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal!
Verlinkt mit:





23. August 2016

Es flutscht …

… gerade so gut. Oder habe ich mich eingestrickt, mit den Auftragssocken?
Auf jeden Fall dachte ich mir, ich sollte nicht aufhören, wenn es gerade gut läuft.
Also habe ich noch ein Paar, aber in normaler Länge, gestrickt.
Die Idee dazu kam mir, während ich am Umschlag für die Männersocken vom letzten Posting gearbeitet habe.
Und so habe ich mal eine Art Leiter eingestrickt.
Die einfarbige Wolle ist übrigens Hot Socks Uni 100.
Verlinkt mit:

16. August 2016

Extra lang …

wurde gewünscht.
Meine Mutter hat ein solches Paar Socken, welches ich Ihr mal geschenkt habe, umfunktioniert. Sie trägt sie also nicht tagsüber, sondern nachts im Bett.

Das hat sie wohl auch in der Nachbarschaft erzählt und die Socken gezeigt.
Jetzt rief sie mich an und sagte mir, die Nachbarn wollen auch welche haben, aber viel lääänger. Ihre wären Ihnen zu kurz.
Also habe ich mich ans Werk gemacht
Aber für die Männersocken habe ich auf Fransengarn verzichtet und einen Umschlag mit diesem Muster
gewählt, welches ich Euch hier schon einmal vorgestellt habe.
Natürlich nicht in orange und weiß, wie Ihr sicherlich schon an dem einen fertigen Socken erkennen könnt. Sondern in schwarz und dem colorierten Garn der restlichen Socken.
Auch kann man unschwer erkennen, dass ich für beide das gleiche Garn gewählt habe - nur halt in einer anderen Farbe.
Ich bin mal gespannt, ob es so recht ist.
Es ist nicht leicht, wenn man die Leute nicht kennt und man keine genauen Angaben hat. Aber ich stricke dann jetzt mal weiter.
Natürlich nicht ohne vorher noch beim creadienstag und bei DienstagsDinge vorbei zu schauen.
Verlinkt mit:



12. August 2016

Weiß und altrosa …

Wie gefällt Euch diese Farbkombi für die Topflappen mit dem zarten Pflanzenornament?
Wem das zu viel weiß ist, der kann sie ja gern rumdrehen.
Und wenn die Entscheidung schwer fällt, dann vielleicht auch so:
Ich denke, das waren nicht die letzten, dieser Art *schmunzel*
Verlinkt mit:


9. August 2016

AugustWolke…

… so heißt die Farbaktion auf DaWanda in diesem Monat.
Und wieder habe auch ich mir zu der Farbkombi weiß und grau etwas einfallen lassen.
Das Motiv dieser Topflappen kennt Ihr ja schon in anderer Farbe.
Es ist mal entstanden für die Aktion Kunstraub. Aber es gefällt mir einfach zu gut, um es nur in einer Farbgebung zu stricken. Darum habe ich mich entschlossen, es in mein Programm aufzunehmen.
Was meint Ihr dazu? Ist es das Wert?
Zu sehen gibt es die Farbaktion hier: Klick
Verlinkt mit:

24. Juli 2016

Wochenend und Sonnenschein …

… oder etwa doch nicht?
Im ersten Fall strahlt mein neuestes Werk mit der Sonne um die Wette und im zweiten Fall bringt sie die Sonne und damit gute Laune.
Was ich gemacht habe? Na, schaut selbst:
Eine zitronengelbe kleine Handtasche aus Cotton Quick (100% Baumwolle). Sie hat genau die richtige Größe, wenn man nicht den halben Hausstand mitnehmen muss.
Der Holzbügel hat es mir besonders angetan.
Und der Blümchenknopf, mit dem der Inhalt vor Langfingern geschützt wird.
Die Holzperlen zwischen den grünen Streifen schmücken noch ein wenig.
Ihr ahnt es sicherlich. Die Tasche entspricht genau den Farbvorgaben der Juli-Farbaktion auf DaWanda. Darum habe ich sie auch dort ins Rennen geschickt.
Wenn Ihr mal schauen wollt, was meinen Kollegen schönes eingefallen ist, dann schaut einfach mal hier vorbei: http://de.dawanda.com/s/JuLimone.
Weil so ein kleines Täschchen ideal ist, wenn man eingeladen ist, wandert es außerdem zu Monat für Monat, wo das Thema zurzeit SCHÖN FEIERN lautet.
Verlinkt mit:


19. Juli 2016

Für kleine Feste …

wie vielleicht Hochzeitstag, oder ein kleines gemeinsames Essen zu Zweit, bietet sich eine hübsche Servietten- und Bestecktasche an.

Diese Bestecktasche habe ich aus Kork genäht, dass ich von meinem lieben Kind geschenkt bekommen habe. Auch das Webband, welches ich hier vernäht habe und den niedlichen Holzknopf habe ich von Ihr bekommen.
Die Servietten- und Bestecktasche habe ich mit Stoff ausgeschlagen und zur Zierde noch ein farblich passendes Ornament gehäkelt, welches ich mit dem Knopf auf dem Webband festgenäht habe.
Und wenn ich es mir recht überlege, kann man sie auch gut zum Picknick mitnehmen. Ein Anlass findet sich immer.
Verlinkt mit:


9. Juli 2016

Serengeti darf nicht sterben …

Das war ein Film aus meinen Kindertagen von Bernhard Grzimek und seinem Sohn.
Daran musste ich gleich denken, als ich dieses Stöffchen sah.

Es ist ein Organic Cotton und ich musste ihn haben, zumal sofort klar war, was ich daraus nähen würde.
Könnt Ihr es Euch denken?
Na, klar doch - Geldbörsen nach dem Hansedelli-Schnitt.
Weil ich mich nicht entscheiden konnte, ob ich den Canvas oder braunes Kunstleder als Begleiter dazu nehmen sollte, habe ich halt zwei genäht.Außerdem sind ja auch zwei wunderschöne Szenen auf dem Stöffchen.
Einmal die Elefanten
und dann die Giraffen
 Diese Innenansicht gehört zu der Börse mit dem Kunstleder
und diese zu dem Canvas.
Was würdet Ihr aus dem Afrika-Stöffchen nähen?

2. Juli 2016

JuLimone …

… so heißt die Farbaktion auf DaWanda im Juli 2016.
Und wie sollte es auch ander sein. Ich mache mal wieder mit.
Gelb soll die Hauptfarbe sein und zusätzlich müssen noch 2 andere Farben zur Anwendung kommen.
Mein Beitrag
ist ein klassisches Babylätzchen zum Binden.
Den gelben Stoff habe ich noch in rot bestickt.
Die Rückseite wurde nur gelb.
So ist gelb am meisten vertreten. Mit anderen Worten: Aufgabe erfüllt.
Und nun gehe ich mal schauen, was den Kollegen zu der Farbvorgabe schönes eingefallen ist.
Wenn Ihr auch mal gucken wollt, dann klickt mal hier oder geht direkt auf die Startseite von DaWanda und scrollt bis fast ganz nach unten.
Verlinkt mit:


Empfohlener Beitrag