27. Juni 2017

Geldgeschenk mit doppeltem Nutzen

Für das vergangene Wochenende musste ein Geldgeschenk her. Einfach so im Umschlag übergeben, macht man ja in der Regel ungern. Und so habe ich mich an die Nähmaschine und die Ovi Juki Mo-654 DE, die ich für den nähPark Diermeier testen darf.

Wie ihr seht, arbeitet die Juki sehr schön gleichmäßig, ohne dabei Krach zu machen.
Immerhin hatte sie vier Lagen zu verarbeiten. 2 x Stoff und dazwischen 2 x Thermolam.
Am Ende ist es ein Untersetzer geworden. Der Erdbeerkranz ist eine Stickdatei aus dem kostenlosen ArtLink-Programm von Bernina.
Darauf ist ein Schmetterling aus Geldscheinen gelandet.Wie man den Schmetterling faltet, habe ich im Internet gefunden.
Verlinkt mit:

15. Juni 2017

Espandrillos selber nähen

Seid im letzten Jahr die Prym-Sohlen für Espandrillos vorgestellt wurden, geistert mir dieses Projekt im Kopf herum. Schließlich gehöre auch ich zu denen, die sich früher in jedem Spanienzurlaub ein Paar gegönnt haben und sie geschleppt haben, bis die Sohlen in Fetzen hingen.
Bei den Prym-Sohlen könnte es etwas anders laufen. Denn diese haben eine Gummisohle unter dem Jutegeflecht erhalten. Das gefällt mir. Denn wenn ich mir schon die Arbeit mache, dann dürfen sie auch etwas länger halten, als 6-8 Wochen.
Aber Ihr kennt das sicherlich. Es gibt immer Projekte, die wandern seltsamerweise immer wieder nach hinten. Aber nun war es so weit.
Das erste Paar habe ich genau nach Anleitung, die den Sohlen beiliegt, gefertigt. Und zwar aus dem Organic Cotton Canvas "Hidden Garden" von Birch. Hat gut geklappt, aber sie sitzen ein wenig locker.
Also ran an das zweite Paar.
Hier habe ich zwar auch einen Organic Cotton Canvas von Birch genommen. Er ist aber zum Einen etwas leichter und für das Futter habe ich einen normalen Baumwollstoff genommen.
Vorher habe ich mir noch einen Stempel aus Moosgummi geschnitten, den ich auf ein Holzklötzchen geklebt habe. Die Textilfarbe wurde nach dem Trocknen durch Bügeln fixiert.
Diesesmal habe ich dann die Nahtzugabe halbiert und trotzdem Füßchenbreit genäht. Die sitzen nun prima.
Nun habe ich ein Paar, die ich gleich frühmorgens anziehen kann und ein Paar für abends, wenn die Füße geschwollen sind. SUPER - ich mag sie beide!
Verlinkt mit:

9. Juni 2017

Ein plastisches Strickmuster

Wer mich ab und an bei Twitter besucht, hat sicherlich gesehen, was ich am Pfingswochenende gerade so auf der Stricknadel hatte.
Wie gefällt Euch das Muster?
Dachte ich es mir doch, dass es Euch gefällt.
Ich habe es in einem alten Strickmusterbuch gefunden.
Es stammt aus 1984 und ich habe es von meiner Schwiegermutter geerbt.
Alle Muster sind Textanleitungen mit kleinen Musterbildern, wie das von meinem obigen Strickstück.
Da ich aber schon sehr oft hier gelesen habe, dass viele Stricker und Strickerinnen mit den Textanleitungen oftmals nicht klar kommen, habe ich aus dem obigen Muster, welches im Buch Pergolamuster I heißt, eine Strickschrift erstellt.
Mittlerweile bin ich fertig geworden mit dem rosa Teil. Wollt Ihr sehen, was es geworden ist?
Es wurde ein Babypulli, dessen Seiten nur am Bund geschlossen wurden. So ist es im Sommer schön luftig ohne das die Sonne der zarten Haut schaden kann.
Und weil das Pulloverchen genau richtig für den Sommer ist, darf der Beitrag auch zum BlogSommer.





1. Juni 2017

JuniSorbet

Das ist der Titel der Farbaktion auf DaWanda im Juni.
Es geht dabei darum, nur Pastellfarben, mindestens 3 verschiedene, zu verarbeiten.
Für mich eine echte Herausforderung! Ich kann mich damit nämlich nicht so richtig anfreunden. Vielleicht liegt es daran, dass mir selbst Pastellfarben gar nicht stehen. Dann hat man es so drin, dass man sie möglichst vermeidet.
Aber stellt Euch mal vor, mir ist da tatsächlich etwas eingefallen.
Das kommt Euch bekannt vor?
Ja, solche Babysandalen in grün habe ich kürzlich erst gehäkelt. Und ich war selbst so begeistert davon, dass ich dachte, vielleicht mag ja die ein oder andere Mami oder Omi auch Pastellfarben für's Baby.
Ich bin mal gespannt, ob es dem Teamfarbe auch gefällt und Sie in die Liste aufgenommen werden.
Die findet Ihr übrigens hier: Klick. Da könnt Ihr dann auch schauen, was den Kollegen zu Pastell so eingefallen ist.
Und weil die kleinen Sandalen ja speziell für den Sommer sind, dürfen Sie auch zum BlogSommer gehen. Dort findet Ihr nette Anregungen, zum Teil auch Anleitungen, für den Sommer und die sind nicht nur aus dem Bereich Handarbeiten. Ein Besuch dort lohnt sich also für jeden.

Empfohlener Beitrag